Unwetter

Von solchen Hochwasser Ereignissen wie auf dem nebenstehenden Bild sind wir in Peutenhausen bislang weitgehend verschont geblieben. Dieser Erfahrungswert stellt jedoch keine Garantie für die Zukunft dar – im Gegenteil: Nach Meinung zahlreicher Experten werden Wetterereignisse extremer und häufiger auftreten. Dies bezieht sich jedoch nicht nur Hochwasser, auch Gewitter, Starkregen, Schneefall, Orkan und Tornados, extreme Hitze, Kälte oder Trockenheit sind Extremwetterereignisse, auf die wir uns einstellen müssen.

Wie kann ich mich vorbereiten?

In Deutschland werden Warnungen vor solchen Extremwetterereignissen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) herausgegeben und über die üblichen Nachrichten Kanäle verbreitet. Der Deutsche Wetterdienst selbst hat jedoch auch eine eigene Warnkarte, sowie eine „Warn-Wetter-App“. Hier sind zahlreiche Detail Informationen verfügbar. Hier die Detailkarte Bayerns mit aktuellen Warnungen:

Unwetter Warnungen

Weiter liefert der Hochwassernachrichtendienst Bayer des Bayerischen Landesamtes für Umwelt Informationen für die Pegelstände der bayerischen Flüsse. Auch wenn Peutenhausen nicht direkt an einem Fluss- oder Bachlauf liegt, können wir doch indirekt davon betroffen sein. Ein Link hierzu: Meldestufen der Pegel Obere Donau (bayern.de) Auch hierzu gibt’s eine App „Mein Pegel

Was tun, wenn es dann doch so weit ist?

Wettervorhersagen sind jedoch nie hundertprozentig richtig, so lässt sich weder Ort, genauer Zeitpunkt noch Verlauf eines Unwetters exakt vorhersagen. Trotzdem ist es sinnvoll, sich für den Fall der Fälle vorzubereiten, beispielsweise vor einem Orkan lose Gegenstände, Gartenmöbel usw. zu sichern. Während eines Unwetters dann auch nicht im Freien aufhalten, und im Zweifelsfall auch eine Veranstaltung abzubrechen.

Sollte doch was passieren, dann rufen Sie die Feuerwehr immer per Notruf 112! Zu beachten gilt aber, dass die Feuerwehr für Notfälle da ist, und kein Hausmeister Ersatz. Bei großen Schadenslagen wird die Feuerwehr zudem Prioritäten setzen, so hat die Rettung von Menschen in Gefahr immer Vorrang vor beispielweise vollgelaufenen Kellern.

Fazit:

Lassen Sie sich nicht von Wetterwarnungen verunsichern, nehmen Sie diese aber ernst und gehen im Zweifelsfall mal auf Nummer sicher.